ROCO E 44.5

Die von ROCO schon sehr lange vertriebene E-Lok weist einen guten Detaillierungsgrad auf und kann auch durch ihre Fahreigenschaften überzeugen. Die Pantographen und die Dach- leitungen sind aber nicht mehr zeitgemäß und wurden durch feinere Produkte ersetzt. Die neuen Pantgraphen SBS 10 konnte ich wie viele andere Zubehörteile oder auch Fahrzeuge günstig bei ebay erwerben. Der Decoder ist ein Lenz Standard und verhilft der Lok zu sehr guten Fahreigenschaften. Leider habe ich keine "vorher - nachher" Bilder geschossen, was aber den versierten Leser nicht stören dürfte. Bei einem Klick auf das Bild erscheint es in einer vergrößerten Darstellung.

 

Materialien und Werkzeuge

Bei diesem Umbau werden neben einem gutem Bastelmesser / Cutter, Pinzette, Lineal verschiedene Bohrer, Handbohrer und ein Körner benötigt. Zur Lackierung reichen ein Flach- und ein feiner Pinsel. Zusätzlich zu sehen sind der alte ausgetauschte Stromabnehmer und feine Handlaufstützen von Bavaria - Modellbahn aus Thüringen, deren Zweck weiter unten erklärt wird.

Innere Werte, Platine und Decoder

Der Motor mit Schwungmasse verleiht dem Modell gute Fahreigenschaften. Lediglich die darüber liegende Abdeckung ist wie auf dem Bild zu sehen mit Aussparungen für die zusätzlichen Kabel des Decoders zu versehen. Dies erledigt eine einfache Metallfeile.

Vor Einlöten des Decoders werden Spulen, Dioden, etc. ausgelötet. In die Halterungen der Lämpchen habe ich 5 mm warmweisse LEDs mit den notwendigen Vorwiderständen - mind. 1 kOhm! - eingelötet.  Leider ist trotz der hell leuchtenden LEDs die Lichtausbeute nicht viel besser als vorher. Alternativ können kleine SMD-LEDs direkt hinter die Lampen des Lokgehäuses geklebt werden.

Die Leiterbahnen werden zur Stromübertragung genutzt und die Kabel des Decoders angelötet. Bei mir erfolgt die Stromabnahme über die Oberleitung und ist durch die beiden aufgerichteten Pantographen im Betrieb sehr sicher. Der Decoder wird direkt mit den Kabeln verbunden und sitzt nun unter der Platine. Ein Stück Isolierklebeband auf der Rückseite verhindert Kurzschlüsse. Nach Einbau der Platine liegt der Decoder locker auf dem Drehgestell auf.

Dachaufbauten

Zunächst habe ich die Pantographen, Laufbretter und Isolatoren entfernt. Die Löcher für die Befestigungsschrauben der Pantographen habe ich mit einem passenden Polystyrolstück aus einem Spritzlingrest verschlossen. Bei sauberer Arbeit erübrigt sich sogar das Spachteln. Die "Knubbel" der Isolatoren für die Aufnahme der Dachleitung werden mit dem Cutter abgetrennt und von oben Löcher für die gekürzten Handlaufstützen gebohrt. 

Sie werden jetzt mit einem feinen Pinsel in glänzendem oder seidenmattem Braun gestrichen, ebenso das Dach in einem Gemisch aus Grau und Silber. Hier kann natürlich auch die Airbrush zum Einsatz kommen. Stützisolatoren, sowie die Laufbretter wurden wie im Bild gestrichen, das Dach im Drybrush-Verfahren gealtert. 

 

Nach dem Bohren der Befestigungslöcher werden die Pantographen aufgeschraubt, die Laufbretter eingesetzt, die Handlaufstützen in die Isolatoren geklebt und diese auf der neuen aus 0,3 oder 0,4 mm Messingdraht gebogenen Dachleitung aufgefädelt. Die Dachleitung wird nach dem Einsetzen der Isolatoren schließlich in rot mit feinem Pinsel und ruhiger Hand gestrichen.

 

An den Pufferbohlen wurden Weinert Federpuffer, unterhalb dieser aus 0,4 mm Messingdraht Rangiergriffe und am Umlauf mittig vor den Führerständen ein Handgriff aus dem gleichen Material montiert. Die Alterung erfolgte mit stark verdünnter braun-schwarzer Revell Farbe, die wieder abgewischt wurde. Die Pigmente bleiben so nur in den Vertiefungen, z.B. den Lüftergittern haften. Mit rostbraunen Tönen habe ich das Fahrwerk und die Pufferbohlen gealtert und mit feinen Pinselstrichen am Dach feine Rostspuren angesetzt.

E 44.5 und E 144 ( im Kurzportrait ) in Doppeltraktion auf meiner Anlage

Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite