Lima DE 1024 HGK

Die Maschinenbau Kiel MaK baute Ende der 80 Jahre 3 Prototypen dieser schweren sechsachsigen dieselelektrischen Lokomotive, die alle bei der Häfen und Güterverkehr Köln HGK landeten. Lima hatte dieses Modell als DE 12 und DE 13 in der aufällig roten Lackierung im Programm. Diese Lok ist sehr gut detailliert, mit Mittelmotor und zwei Schwungmassen ausgestattet und immer ein Hingucker auf der Modellbahn. Die Firma Hobbytrade bietet weiterhin das Modell in einer technisch aktuellen Version an. Die von mir aufgearbeitete Lima Lok erhielt neue Radschleifer, LED Beleuchtung, einen Decoder und einige zusätzliche Details. Wer weitere Informationen zum Vorbild und Modell benötigt, wird auf der Homepage von Bahnwahn fündig.

Die Lokomotive ist sehr wartungsfreundlich aufgebaut. Das Gehäuse wird durch Rastnasen gehalten und die Drehgestelle sind nur an einer Stelle eingerastet. Bei dem von mir erworbenen gebrauchten Modell fehlten zum Teil die Radschleifer, der Mittelschleifer war dafür leicht durch den bereits unter den Drehgstellen vorhandenem Platz anzubringen. Auf dem Bild sind die benötigten Werkzeuge und Materialien für die notwendigen Arbeiten zur verbesserten Stromabnahme zu sehen.

Die Radschleifer habe ich aus 0,3 mm Federbronze-draht der Firma Fohrmann angefertigt und um die vorhandenen Aufnahmen der Halterung der originalen Radschleifer gebogen. Sie fassen bei diesem Modell in eine Nut hinter dem Radprofil. Der Mittelschleifer ist von Märklin (Artikel 7164), das eigentliche Schleiferstück wurde aus 0,2mm dünnem Federbronzeblech geschnitten und entsprechend gebogen. Der Anschlußdraht läßt sich sehr leicht durch das Getrieb nach oben führen. Ich habe wegen der Kontaktsicherheit beide Drehgestelle mit einem Schleifer ausgerüstet.

Nachdem ich mehrere Decoder für diese Lok getestet hatte, fiel die Wahl schleißlich auf den Digitrax DE 123, ein reiner DCC Decoder. Hiermit läßt sich die Lok feinfühlig regeln. Er liegt auf einem Drehgestell auf und wird mit Isolierband fixiert. Die Verdahtung habe ich auf der Platine vorgenommen, die durch die vielen Leiterbahnen hierfür ausreichend Möglichkeiten bietet. Die Glühbirnen ersezte ich durch 5mm LEDs, die ich mit einer kleinen Feile passend für die Aufnahme schliff. Zu sehen sind der isolierende Schrumpfschlauch und der passende Vorwiderstand. Auf die Darstellung der roten Schlußlichter - dafür müssten die LEDs direkt in das Gehäuse geklebt werden - habe ich verzichtet.

Nach Abschluß der elektrischen Arbeiten habe ich mich der Optik gewidmet. Die Führerstandsimitation (zum besseren Halt mit Doppelklebeband auf ein Kaffee-Rührstäbchen geklebt) habe ich mit leicht abgetöntem Weiß gespritzt und die Armaturen grün abgesetzt. Der Lokführer mitsamt Tasche stammt von Noch (hier noch zu hoch).

Die Alterung der Drehgestelle nahm ich mit stark verdünnter schwarzbrauner Revell Farbe vor, die mit einem Q-Tip partiell wieder abgewischt wurde. Das Gehäuse wurde nach Originalaufnahmen mit der Aibrush in schwarzgrauen Tönen gealtert. Die Hebel der Bremsschlauchimitationen sind rot abgesetzt.

Schwarzer Karton unter die Öffnungen der Auspuff-anlage geklebt verhindert den Blick ins Innere der Lok.

Der Lokführer wurde noch um einiges gekürzt, damit er auf dem rudimentär dargestellten Sitz Platz findet. Zum Schutz vor der Sonne hilft ein hinter die Fenster geklebtes Papierrollo.

Zwei Halterungen für ein Zugschlußsignal habe ich aus ganz dünnem Kupferblech gebogen und in Fahrtrichtung links in einer kleinen Nut auf die Pufferbohlen geklebt. Das Zugschlußsignal ist aus einem Stückchen 0,25mm dünnem Polystyrol entstanden. Steckbar findet es seinen Platz auf der richtigen Seite der Lok (siehe Bild am Schluß der Seite); 90° verdreht eingesteckt kann es während des Betriebes auch ohne Funktion an der Lok bleiben.

Die DE 12 der HGK hat Ausfahrt aus dem Industriegelände

Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite