Baum Recycling

Vor mehr als 10 Jahren auf einer längst abgerissenen Anlage stand eine 25 cm große Eiche als Solitärbaum. Sie entstand aus verdrilltem Kupferdraht und der Stamm und die dickeren Äste wurden mit in Leim getränkten Papierstreifen umwickelt. Zur rauhen Rindenimitation verwendete ich feinen mit Weissleim aufgeklebten Sand.

Das Blattwerk wurde mit Heki Flor Matten imitiert. Da die Bauzeit verhältnismäßig viel Zeit beanspruchte wurde der Baum für die jetzige Anlage aufbewahrt. Das Blattwerk war aber unansehnlich geworden und auch der Stamm gefiel mir nicht mehr. Zum besseren Stand auf der Anlage und zum Bearbeiten in einem einfachen Holrahmen bohrte ich ein 3mm Loch in das untere Stammende und klebte ein entsprechendes Holzstäbchen hinein. Das Heki Flor wurde abgezogen und der Stamm mit einem Gemisch aus Holzschleifstaub, Gips und Holzleim ausgebessert und nach dem Trocknen wieder mit Sand bestreut. 

 

Hier auf dem Bild sind immer noch Reste vom Heki Flor auszumachen, die teilweise mit einer Zange und den Fingernägeln regelrecht abgepult werden mussten.

Jetzt folgte der erneute Anstrich mit Revell-Farben in einem grau-braunem Ton, damit auch die mit dem Entfernen der alten Belaubung sichtbaren blanken Kupferdrähte wieder als Äste zu erkennen waren. Nach dem Trocknen habe ich Teile des Stammes noch mit Grün und Grau zur Darstellung von Moos und Flechten gebrusht.

Nun wurden mit kleinen Seemoosästchen z.B. von Noch die Drahtenden beklebt, wozu ich handelsüblichen Alleskleber von Tesa verwendete, der die Revell Farbe nicht anlöst. Auch wenn im ersten Moment die Seemoos-

ästchen nicht richtig halten wollen, so bindet dieser Kleber schneller als Holzleim. Ich habe mich Ast für Ast nach oben gearbeitet und in einem zweiten Durchgang zu sehende Lücken gefüllt. Jetzt noch hervorschauende Drahtenden habe ich mit dem Seitenschneider abgetrennt. Nach dem Trocknen kommt wieder der Pinsel - vorsichtig wegen des zerbrechlichen See-

mooses - zum Einsatz, um die Klebestellen nachzufärben.

Unter dem Baum warten schon die Blätter / Laub von Noch in Olive.

In der vergrößerten Darstellung fallen die Drahtenden noch auf. Dies ändert sich mit dem Belauben.

Das Belauben geschah in einfacher Weise mit Wasser verdünntem Weissleim (Verhältnis 1:3, abhängig vom Produkt), der vorsichtig mit dem Pinsel aufgetragen und dann das Laub draufgestreut wurde. Dies wiederholte ich an einigen Stellen zweimal, damit ein dichtes Laubkleid entstand. Haarspray als Fixierer habe ich oberflächlich aufgetragen und darauf geachtet, den Stamm nicht einzusprühen. Sollte dies doch passiert sein, hilft ein wenig Nachbrushen an den jetzt glänzenden Stellen.

Die einzelnen Blätter sind zu erkennen. Jetzt fehlt nur noch die typische Form des Eichenlaubes.

Auf der Anlage spendet die Eiche als Solitärbaum viel Schatten
Auf der Anlage spendet die Eiche als Solitärbaum viel Schatten
Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.12.2018

Lampen, Isolatoren und Emailleschilder in

"Basteln Pur"

 

03.06.2018

Fleischmann BR56 neuer Motor und digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite