Blechkanäle und Drahtzugleitungen

Faszinierend für mich als Modellbahner ist die Darstellung der technischen Einrichtungen der Bahn, soweit sie sichtbar und in Nähe der Gleisanlagen zum Betrieb unbedingt notwendig sind. Inspiriert vom Miba Report 10 "Mechanische Stellwerke" wollte ich zum Stellen der Weichen und Signale die notwendigen Einrichtungen vom Stellwerk über Drähte, Rollen, Ablenkungen zum Antrieb so vorbildgetreu wie möglich in 1:87 darstellen. Weinert verfügt über ein umfangreiches, maßstäbliches aber zugegebenermaßen auch teures Zubehör, Auhagen hat sein Zubehörprogramm um Anlagen des mechanischen Stellwerkes erweitert und sogar in Lasertechnik von MEHBU gibt es Rollenkästen und Blechkanäle. Ich habe hier meinen eigenen Weg gefunden und ein wenig Weinert mit Eigenbau kombiniert, so dass jede erdenkliche Vorbildsituation ohne die Beschränkung auf das vielleicht unvollständige Angebot eines Herstellers darstellbar ist. Das oben angesprochene Grundwerk bietet schon jede Menge Basteltips. Ich beschränke mich auf grundsätzliche und wie immer einfache Methoden der Umsetzung, damit nicht der Bastelspaß durch die Lieferschwierigkeiten eines Herstellers gebremst wird.

Schwierig in der Nachbildung sind Rollen und Ablenkungen mit den sichtbaren Drähten. Diese habe ich sehr sparsam mit den Bauteilen von Weinert dargestellt. Vielfach verlaufen meine Drähte in Blechkanälen, die sich sehr einfach aus Polystyrolstreifen in den unterschiedlichsten Breiten bauen lassen. Aus den Spritzlingsresten von Bausätzen habe ich die schmalen Blechkanäle gewonnen und aus einer 1,5 mm starken Polystyrolplatte die breiteren Kanäle; diese wurden mit einer Schlüsselfeile an den Ecken rund gefeilt. Ganz feine Streifen aus 0,25 mm Polystyrol oder Papier stellen die typischen Verstärkungssicken dar.

Die dünnen Streifen werden in gleichmässigen Abständen mit dünnflüssigem Kunststoffkleber um die Blechkanäle geklebt. Überstehende Enden auf der Rückseite schneidet nach dem Trocknen ein scharfes Bastelmesser ab. Nun sind die Blechkanäle bereits fertig zum Kolorieren mit grauen Revell-Farben.

Auch die breiten Kanäle werden wie oben beschrieben bearbeitet. Der untere Kanal ist bereits fertig zum Einbau. Nach der Grundfarbe habe ich stark verdünnte schwarze Abtönfarbe aufgetragen und sofort wieder abgewischt, so dass nur in den Ecken der dargestellten Verstärkungssicken der "Dreck" haften bleibt. Mit der Drybrush-Technik ergeben verschiedene Rosttöne den Eindruck jahrzehnte alter Technik wieder.

Nicht dargestellt ist die Einführung von offenen Drahtzugleitungen in die Blechkanäle. Dazu habe ich den Blechkanal am Ende mit dünnem Papier ca. 1cm überstehend  beklebt, die Drähte aus schwarzem Zwirn an kleinen Nägeln auf der Anlagengrundplatte befestigt und das offene Ende des Blechkanales                                                                                               darüber gestülpt. 

Die Drähte müssen durch das Gleisfeld zu den Antrieben vielfach abgelenkt werden. Diese Ablenkungen bestehen aus den 1,5mm Polystyrol-platten doppelt geklebt mit einem Deckel aus Riffelblechimitat des Herstellers Brawa. Mit einer groben Feile habe ich die Kunsttoffplatte auf mindestens 0,5mm Dicke reduziert. Auf dem Bild dargestellt sind auch selbstgebaute Druckrollenkästen für offen liegende Drahtzugleitungen. Die angeklebten dünnen Stäbe dienen nur zum Halten der Ablenkungen beim Lackieren und werden kurz vor dem Einbau wieder entfernt.

Zum Starten der kleinen Diashow unten rechts klicken!

Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite