Wohngebäude und Bahnwärterhaus

Schon längere Zeit kitbashe ich immer mal wieder an einem Wohngebäude, welches am Anlagenrand links vom Bahnübergang positioniert werden soll. Es wurde aus einem Kibri-Bausatz mit zwei zweistöckigen zu einem dreistöckigen Gebäude zusammengepfrimelt, wobei das Gebäude zusätzlich angeschnitten und auf der Rückseite mit einer Sperrholzplatte verschlossen wurde. Die Aussenfassade und die Fenstereinsätze habe ich unverändert übernommen, nur die Ziegelwände wurden eingefärbt und einzelne Ziegel mit Buntstiften herausgehoben. Die Sperrholzrückwand mit dem rechtwinkligen Ansatz wird von einer Schraube gehalten; geklebt wird nach abschließender Detailigestaltung mit Blumenkästen und dem, was mir noch einfällt. Der Hof wurde wieder in einfachster Weise mit in Karton gravierten Betonflächen bzw. Pflaster und Bürgersteige gestaltet. Ein einfacher Holzzaun aus Furnierstreifen, Apsperrpoller aus den Resten der Schrankenbäume und ein Hydrant sind die ersten angebrachten Details.

Obwohl hier ein relativ kleiner Bahnhof entsteht habe ich mich entschlossen, neben dem geplanten Stellwerk, das durchaus auch die Schrankenanlage noch bedienen könnte, auch ein Bahnwärterhäuschen aufzustellen. Vor Jahren hatte ich schon aus dem Buch "Bauten auf Modellbahnanlagen" von Günter Fromm eines aus Karton nachgebaut, das jetzt Verwendung finden könnte. Dann ist dort aber noch der in Kauflaune erworbene "Posten 9" ein Kartonmodell von WS Lasercut, das auch hier sehr gut passen würde. Hinter und rechts neben dem Gebäude werde ich dann noch einige Bäume aufstellen, die das Loch im Hintergrund für das Fabrikgleis wegtarnen. Ich werde irgendwann eine Entscheidung treffen und bis dahin kann ich noch ein wenig schottern und die Attrappen der Seilzugführungen für die Schrankenbäume einbauen. 

 

Nachtrag 02.05.2017:

Es wird der bereits maßstäblich gebaute Schrankenposten aufgestellt.Eine zusätzliche kleine Grundplatte entsteht quasi als Mini-Diorama außerhalb der Anlage und wird anschließend eingeklebt und mit Spachtelmasse angepasst. Eine kleine Mauer mit einem filigranen Zaun als Abgrenzung zu den Gleisen und die Abdeckungen der Seilzugführungen aus Riffelblech wurden bereits vorbereitet. Die Regenrinnen und Fallrohre müssen nochmals angebracht werden und es fehlen noch einige Details. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite