Tuning für Tillig Weichen

Umbauten an Tillig Elite Weichen

Auch wenn ich schon den Einbau der Weichen beschrieben habe, möchte ich Ihnen mein Tuning nicht vorenthalten. 

Die Tillig Elite Weichen aus der alten Produktion führten des Öfteren zu Problemen bei der Stromabnahme und verursachten auch schon mal Kurzschlüsse im Bereich Zungen und Backenschiene, wenn die Radsätze nicht das korrekte Innenmaß aufwiesen. Tilig sorgte durch eine Überarbeitung für Besserung, doch was tun, wenn bereits ein Bestand alter Weichen zum Ausbau der Anlage beschafft wurde. Orientierend an den Weichen neuer Produktion machte ich mich an die Arbeit und modifizierte den Bereich um das Herzstück, so dass keine Stromlücken bzw. Kurzschlussbrücken den Fahrbetrieb trüben. Am Beispiel einer EKW zeige ich hier meine Umbauten.

Zunächst wurden die Flügelschienen aus Kunststoff mit einem Skalpell entfernt und die Schwellen mit einem Minischleifer geglättet. Die Flügelschienen habe ich so abgelängt, dass das neue Stück zumindest noch durch eine Kleineisennachbildung geführt wird. Die neuen Teile der Flügelschiene schnitt ich aus dem Tillig Gleis, das zum Biegen am Fuß eingeschnitten wurde. Länge und Biegeradius habe ich dem alten Gleis entnommen. Von unten habe ich das Herzstück und die neuen Schienenstücke vor dem Einbau verzinnt. Zur Isolierung der Flügelschiene sind dünne Kunststoffplättchen eingeklebt. Vor dem Verkleben sind unbedingt zu prüfen: Abstand Flügelschiene und Herzstückspitze mit einem passenden Stück Kunststoff  und Höhenlage der neuen Schienenprofile. Passt alles wird alles mit einem langsam aushärten Sekundenkleber fixiert. Die neue Stromversorgung der Herzstückspitze und der Flügelschienen wird wie auf dem Bild ersichtlich angelötet. Dabei immer auf saubere Lötstellen achten und zur Sicherheit zusätzliches Flussmittel verwenden, denn nach dem Einbau sind diese Lötstellen nie wieder zugänglich. Die Festigkeit der neuen Flügelschien wird später durch Tackerklammern als Ersatz für die fehlenden Kleineisennachbildungen noch erhöht. Nach dem Anzeichnen der Weiche und dem Bohren der Durchführungen für den Stelldraht und die Anschlusskabel kann die Weiche verklebt werden. Da ich für die Anschlusskabel keine Litze sondern Draht verwende, „schwebt“ die Weiche zum Bestreichen der Unterseite mit Holzleim über der Anlagengrundplatte. Nach einem letzten Ausrichten beschwere ich sie bis zum Trocknen des Leimes mit Zeitschriften oder Büchern.

Noch etwas zur Verwendung von Holzleim: die Festigkeit ist ausreichend, erlaubt aber auch den vorsichtigen Ausbau, falls Fehler korrigiert werden müssen. Wasserfester wird empfohlen, damit sich beim Schottern und dem Verwenden von mit Wasser verdünntem Leim nicht wieder das Gleis löst. Ich weiß, ich muss mir auch noch welchen besorgen.

Die erste Testfahrt mit einer Brawa Köf verlief sehr erfolgreich. Vor dem Einschottern werde ich aber noch einige Fahrzeuge testen. Auch habe ich zwei Bogenweichen nur neu mit Strom versorgt und die Kunststoffabschnitte der Flügelschienen stehen lassen. Auf den internationalen Modellbahntagen 2014 in Lahnstein habe ich eine Anlage mit nicht umgebauten Weichen (nur Änderung der Stromzufuhr) gesehen, auf denen die Fahrzeuge auch einwandfrei liefen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.06.2018

Fleischmann BR56 neuer Motor und digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite