Verdrahtung

Das erste Signal steht und ich habe bereits den ersten Fehler gemacht. Der von mir monierte Patentsteckfuß ist wohl doch nicht so schlecht wie ich als Handwerker. Die schwarze Halterung war nur für den sicheren Stand in der Verpackung gedacht. Es reicht eine einfache Bohrung; das muss ich wohl nochmals korrigieren.

Aber die elektrischen Arbeiten sind vorangeschritten und werden in der Regel so für die ganze Anlage weitergeführt. Die durchgehenden Kabel, 2  für digital und 2 für die Stromversorgung der übrigen Verbraucher, habe ich wegen der zu erwartenden Verluste und evtl. auch Verbräuche mit einem  Querschnitt von 2,5mm2 gewählt. Die Kabelfarben wurden nach dem Preis ausgesucht. Die übrigen Kabel der Verbraucher werden möglichst mit Resten aus meiner Kabelkiste verlängert. Bei den Einzelverbrauchern ist dann der Querschnitt nicht mehr ganz so wichtig. Die elektrische Verbindung für die durchgehenden Kabel zu allen Segmenten übernehmen Lüsterklemmen mit passenden Steckern. Kabelverlängerungen werden über zugeschnittene preiswerte Lochstreifenplatinen verlängert. Zur Zugentlastung und Führung der Kabel habe ich einfache Nagel-/Kabelschellen aus der Installationstechnik verwendet. Diese wurden mit passenden Spaxschrauben gesichert.

Den Signalsteuerbaustein habe ich außerhalb von Leiterbahnen mit zwei Löchern versehen und mit Spaxschrauben und kurzen Abstandhaltern befestigt. Für die elektrischen Verbindungen verwende ich die üblichen nach Farben sortierten 2,6mm Stecker. Diese lassen sich bei Bedarf leicht lösen. Da an diesem Baustein auf diesem Segment noch Platz für ein zweites Signal ist, werde ich über Mehrfachstecker das Einfahrsignal auf dem anderen Segment hiermit verbinden.

Nächstens steht die Verlegung und der Antrieb der ersten Tillig Weiche auf dem Plan.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler

News/Aktuelles

03.12.2018

Lampen, Isolatoren und Emailleschilder in

"Basteln Pur"

 

03.06.2018

Fleischmann BR56 neuer Motor und digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

03.04.2018

ROCO E 91 digital in

"Triebfahrzeuge im AW"

 

14.02.2018

Erlebnis Modellbahn 2018 in

"Ausstellungen/Touren 2018"

 

02.12.2017

Euromodell 2017 in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

29.10.2017

Neues Video-Tutorial "Motortausch Piko BR 185"

 

02.10.2017

Modell Hobby Spiel in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

06.08.2017

Fleischmann 218 mit neuem Rundmotor in Triebfahrzeuge im AW

 

25.06.2017

Gehäuserisse in Lokkästen selbst repariert in "Triebfahrzeuge im AW"

 

05.04.2017

Intermodellbau 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

12.03.2017

Ontraxs 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

16.02.2017

Welt des Modellbaus 2017 in "Ausstellungen 2017"

 

25.01.2017

2. Osterholzer Modellbahntag in "Ausstellungen/Touren 2017"

 

13.12.2016

Motortausch für Piko Loks in "Triebfahrzeuge im AW"

 

21.11.2016

IMA Köln 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

06.11.2016

Eurospoor 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016" Seite 2

 

05.10.2016

Modell Hobby Spiel 2016 in "Ausstellungen/Touren 2016"

 
Ab hier Chronik der Webseite:

 

27.10.2013

Neue Rubrik "Ausstellungen 2013/14"

 

06.10.2013

Umzugspause beendet! Der Bau-Blog beginnt. Neues in "Bahnstrom zu den Loks".

 

20.11.2012

Start von "Bahnstrom zu den Loks"

 

01.10.2012

"Basteln Pur" mit zwei Beiträgen ergänzt

 

22.01.2012

Seite "Vegetation" hinzugefügt

 

16.01.2012

Start von "klein & praktisch"

 

10.01.2012

Start von "Basteln Pur"

 

Dezember 2011

Start der Webseite